IM KAFFEEHAUS

Wien 2017 | 336 Seiten | Herausgeber: Sepp Dreissinger | Grafik: Heike Schäfer

ISBN 978-3-85164-201-8 | Preis: EUR 39,00 | Erscheinungstermin: 6. Oktober 2017

„Ich sitze hier, also ist das ein Künstlercafé.“ Gert Jonke, Café Eiles 2004

Künstler & Kaffeehäuser. In diesem Buch vereint der österreichische Fotograf, Film- und Büchermacher Sepp Dreissinger seine zwei großen Leidenschaften. Die Gespräche mit Persönlichkeiten aus der Wiener Kulturszene zeichnen ein lebendiges Portrait des Begriffs „Künstler-Café“, in Erinnerungen an legendäre Zeiten und erlebtem Kaffeehausalltag in der Gegenwart, jenseits der Touristenattraktion.


Viele Persönlichkeiten der Wiener Kunst- und Kulturszene hat Sepp Dreissinger im Laufe der letzten Jahrzehnte fotografisch portraitiert, nicht selten in der ungezwungenen Atmosphäre von Kaffeehäusern. Als passionierter Kaffeehausgeher verabredete er sich dort vorzugsweise mit den von ihm abgelichteten oder er traf sie zufällig.

 

Ob kurios, philosophisch, grantelnd oder ausschweifend. So unterschiedlich wie die Künstler-Charaktere, so verschieden sind ihre Erzählungen.
In jedem Falle aber eines: Authentisch. In ihrer Gesamtheit werden sie zum zeithistorischen Dokument des „alltäglichen Ausnahmezustands“ Kaffeehaus, das in den letzten Jahren durch Mobiltelefone, Rauchverbot und digitale Medien einen elementaren Stimmungswandel erfährt.

Sepp Dreissinger zeigt eine Kulturgeschichte der Institution Wiener Kaffeehaus auf, die er seit 2004 in Gesprächen mit Künstlern, Philosophen, Schriftstellern und Journalisten erforscht.

 

 

DOWNLOAD BOOK COVER