Sepp Dreissinger


365 PORTRAITS

Sepp Dreissinger

 

Fotokunstband
mit 365 Schwarzweiß-Portraits

Künstler/Herausgeber: Sepp Dreissinger
Grafische Gestaltung: Heike Schäfer

Mit Texten von Steffen Brück, Erwin Einzinger, Dietmar Grieser, Peter Henisch, Paul Jandl, Elfriede Jelinek, Wolfgang Kos, Friederike Mayröcker, Hermes Phettberg, Peter Pisa, Gerhard Rühm, Stefanie Sargnagel, Wolf Wondratschek

Vorwort Alfred Komarek, Nachwort Wolfgang Kos

Wien 2023
465 S.
24x28 cm

ISBN 978-3-85164-216-2

Preis: Euro 59

Vorzugsausgabe:
99 Exemplare mit einer beigelegten Originalfotografie
Preis: Euro 159

Erscheinungsdatum: 30. November 2023

Nach der Realisierung vieler Bild- & Textbände, die sich jeweils einzelnen KünstlerInnen oder Themen widmeten, vereint das Buch „Sepp Dreissinger – 365 PORTRAITS“ Sepp Dreissingers fotografisches Lebenswerk.

Der Fotokunstband enthält 365 analoge Schwarzweiß-Portraits aus Sepp Dreissingers bereits fast fünf Jahrzehnte währenden fotografischen Schaffenszeit, vornehmlich „Kreative Köpfe“ der österreichischen, bzw. deutschsprachigen Kulturlandschaft. Manchen Portraitierten begegnete er ein einziges Mal, andere, wie Thomas Bernhard, H.C. Artmann oder Maria Lassnig, begleitete er über viele Jahre. Neben international berühmt gewordenen Fotografien werden auch unbekannte und bislang unveröffentlichte zu sehen sein.

In seinem enormen Umfang wird das Buch zu einem Archiv der Gesichter künstlerischer Innenwelten – in ihrer ganzen Vielfalt. Gleichzeitig ist es das Selbstzeugnis eines seinerseits kompromisslos Kreativen, der sich und seiner Herangehensweise über die Jahre treu geblieben ist.

„Von Dreissinger Portraitierte spüren und erkennen sein aufrichtiges Interesse, die Qualität des Dialogs. Er geht mit leichter Hand, fast schon spielerisch ans Werk, legt dabei aber vordem Unsichtbares konzentriert und präzise frei, entblößt, ohne bloßzustellen. Er lässt Nähe zu den Menschen entstehen, die er ins Bild setzt, und wird mit ihnen familiär, mit allen schönen und schmerz-haften Konsequenzen.… Darum sind Dreissingers Portraits Zeugen intensiven Verstehens, Bild gewordene Augenblicke bedingungsloser Gemeinsamkeit.“ Aus dem Vorwort von Alfred Komarek

Für das Buch haben Autor:innen „Bildbeschreibungen“ – literarische Textminiaturen – zu einzelnen Portraits verfasst. So schrieben u.a. Elfriede Jelinek über Elfriede Gerstl, Gerhard Rühm über H.C. Artmann, Hermes Phettberg über Friederike Mayröcker mit Ernst Jandl, Stefanie Sargnagel über Christine Nöstlinger. Ihnen ist im Buch ein eigenes gestaltetes Kapitel gewidmet.

 

Buchpräsentation
mit Musik und Lesung
am Donnerstag, 30. November 2023
Beginn: 19:00 Uhr
KiP. Kunst im Prückel
Biberstrasse 2, 1010 Wien
Bitte um Reservierung, da die Platzanzahl begrenzt ist: karten@kip.co.at